Hauptinhalt

Aktuelles

reha-tischspiele1Ein LPF-Projekt des Reha-Bereiches

Am 5. Februar 2013 trafen sich sieben Kolleginnen und ein Kollege im Werkraum des Freizeitbereiches mit dem Ziel, handelsübliche Tischspiele so zu adaptieren, dass sie von sehenden und blinden Kindern gleichermaßen genutzt werden können.

Was recht einfach klingt, bedeutet jedoch tatsächlich jede Menge Arbeit.

Zunächst mussten die Spiele auf ihre "Bespielbarkeit" überprüft werden. Die Suche nach geeigneten Spielen hatte sich im Vorfeld als äußerst mühevoll erwiesen. Unzählige Spiele sind auf dem Markt, viele jedoch für eine Umwandlung völlig unbrauchbar. Hochkomplizierte Ausstattungen, Unmengen an Zubehör und "Hightech-Schnickschnack".

 

2013-faschingsparty Am 30. Januar startete um 14:45 Uhr unsere Faschingsparty im bbs nürnberg. Ca. 40 kleine Faschingsnarren aus der Tagesstätte und dem A-Bereich mit gruseligen aber auch phantasievollen Verkleidungen eröffneten die Faschingsgaudi mit einer Polonaise. Es folgte eine Tanzdarbietung von den Kindern der Tanzgruppe, anschließend forderte Cowgirl Gaby zu fetzigen Tanzspielen auf. Da traf Ritter auf Mickey Mouse, Monster auf Clown - für Ordnung sorgte die „Polizei“ und die „Feuerwehr“.

 

2013 spendenuebergabe 26Nach dem sensationellen Ergebnis des 24-Stunden-Schwimmmarathons 2012 wurden nun am 06.02.2013 in der Aula endlich die Spendengelder feierlich übergeben. Außerdem wurden zahlreiche Urkunden für besondere Leistungen an die die vielen Mitwirkenden vergeben.

Insgesamt wurde von 203 Schwimmerinnen und Schwimmern eine Strecke von exakt 269,2 km erschwommen, also sage und schreibe 16.152 Bahnen!

2013 Faschingsplakat FZZ ausschnittFaschingsparty mit Disco
mit DJHousemeister

  • Ort: bbs nürnberg, FreiZeitZentrum
  • Wann: Mittwoch, 06. Februar 2013
  • Zeit: 20:00 bis 01:00 uhr



 

inklusion auf kreidetafelAm Samstag, 19. Januar 2013, findet am bbs nürnberg etwas Besonderes statt. Wir - d.h. alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bbs nürnberg - wollen in einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung unseren Standort im Zeitalter der Inklusion bestimmen, dabei aber auch in die Zukunft blicken. Unter diesem Blickwinkel ist das Programm mit interessanten Vorträgen und vielen Workshops bzw. Präsentationen entstanden.

Die grundsätzlichen Informationen hierzu an dieser Stelle: