Hauptinhalt

Das erste Fußballturnier des neuen Schuljahres ist seit fünf Jahren das Inklusive Soccerturnier in München. Es fand dort an mehreren Orten statt, 2016 zum dritten Mal in der Sport Scheck Allwetteranlage in Unterföhring, für uns taktisch günstig gewählt, weil gleich an der Autobahn gelegen.

Die OBA München plant das Turnier und ej-Sport aus Nürnberg (Sport in der evangelischen Jugend Bayern) hat die Auswertung übernommen. Dafür kümmerten sich die OBA-Mitarbeiter/innen um das leibliche Wohl der Spieler/innen und schmierten u.a. Brötchen und kochten Würstchen. Ein gewisses Maß an Verpflegung gehört schließlich zu einer gelingenden sportlichen Veranstaltung.

Der spezielle Modus
Im Vorfeld wurde klar gemacht, dass keine Meisterschaft ausgespielt würde, sondern der Spaß und die Inklusion im Vordergrund stehen soll. Dementsprechend wurden in der Halle neue Teams gebildet, wieder mit Ländernamen betitelt. Wir hatten acht Kicker dabei und richteten die Aufteilung so ein, dass jeweils zwei zusammenblieben. Italien war der Anlaufpunkt der ersten beiden, aber so schnell sich die „Italiener“ zusammenfanden, so schnell lösten sie sich auch wieder auf, d. h. die Spieler wandten sich anderen Ländern zu. Also gingen die beiden nach Mexico usw…

Es wurde eine Vorrunde ausgespielt, im sog. „Schweizer System“. Nach dieser Vorrunde ergaben sich die Gruppen A – C, je nach vorher ermittelter Spielstärke.

Bevor ich doch unsere Ergebnisse darstelle, resümiere ich kurz das Turnier:

Die Mannschaften, die sich zusammenfanden waren echt lustig und hatten jede Menge Spaß. Das Konzept des „Zusammenwürfelns“ hat sich bewährt und muss beibehalten werden.

-    Dimitri und Erhan wurden mit Portugal 1. in der Gruppe C,
-    Marc und Christoph mit Österreich 3. in der Gruppe B,
-    Jeffrey und Javi (aus unserer Flüchtlingsgruppe) mit Frankreich 3. Gruppe A und
-    Jahwid und Devrim als Mexicaner erreichten den 5. Platz in Gruppe B.

Michael Heuer
FreiZeitZentrum