Hauptinhalt

Wir Schüler der Klasse FOBS (Förderoberstufe Blind/Sehbehindert) am Förderzentrum Sehen wollen uns auf das Berufsleben vorbereiten. Viele Dinge fallen uns schwerer als anderen Schülern. Bei einigen Sachen sind wir auf Hilfe angewiesen. 

In unserer Klasse sind blinde, sehbehinderte und sehende Schüler die bei der Schülerfirma mitmachen. 

Wir haben zusammengetragen, was wir eigentlich unbedingt wollen. Das sind folgende Punkte:

  • Wir wollen andere, fremde Leute kennenlernen und auf sie zugehen können.
  • Wir wollen Zusammenhänge besser durchschauen lernen.
  • Wir wollen lernen, was Selbstverantwortung bedeutet und uns da ausprobieren.
  • Wir wollen lernen, im Team zu arbeiten – das in der Wirklichkeit auszuprobieren.
  • Wir wollen unser „Null-Bock-Gefühl“ genauer kennenlernen und begreifen was „Motivation“ ist.

Wir wollen am liebsten mit den Händen arbeiten und was verkaufen.

Wir sind in der Schülerfirma keine Schüler und Lehrer, sondern gemeinsam Gesellschafter und Mitarbeiter einer Schülerfirma mit gleichem Stimmrecht.

Der Name der Schülerfirma ist:  HAND-ZEIT Werkraum für Produktion.

Wir arbeiten mit verschiedenen Materialien (z.B. Ton, Perlen, Holz, Papier, Wolle) und verkaufen die fertigen Produkte zu verschiedenen Anlässen (z.B. Weihnachtsfeier, Sommerfest,…)

Die Verkaufszeiten sind auch und vor allem außerhalb der Schulzeit. Alle SchülerInnen verpflichten sich, an den Terminen der Schülerfirma zu erscheinen und mitzuarbeiten.

Wir wünschen uns, dass unsere Produkte gefallen und wir ganz viele Menschen kennen lernen.

Die Schüler der Klasse Förderoberstufe Blind/Sehbehindert