Hauptinhalt

Transparenz

Das Zertifikat enthält detaillierte Angaben über die Prüfungsteile und die Ergebnisse, die Sie in den einzelnen Kompetenzbereichen erzielt haben. Kompetenzbeschreibungen erläutern genau,
welche Fähigkeiten die Zertifikatsinhaber auf dem jeweiligen Niveau haben.

Bundesweite Anerkennung

Das Zertifikat wird bundesweit anerkannt, denn es entspricht den Rahmenbedingungen der Kultusministerkonferenz (KMK). Die Kompetenzbereiche und Niveaus richten sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Wer kann an der Prüfung teilnehmen?

Als Schülerin oder Schüler an einer Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule oder Wirtschaftsschule können Sie an der Zertifikatsprüfung teilnehmen

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahmegebühr für das KMK-Fremdsprachenzertifikat beträgt 30,00 Euro. Viele Betriebe fördern die Teilnahme ihrer Auszubildenden an der Prüfung.

Wo kann ich mich anmelden?

Zur Zertifikatsprüfung melden Sie sich bei Ihrer Englischlehrkraft an der Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule oder Wirtschaftsschule an.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Wie sieht die Prüfung aus?

Die Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, die beide bestanden werden müssen.
Niveau A2: 75 Min. schriftlich, 15 Min. mündlich*
Niveau B1: 90 Min. schriftlich, 20 Min. mündlich*
Niveau B2: 120 Min. schriftlich, 25 Min. mündlich*
* pro Gruppe

Vier Kompetenzbereiche

In diesen Kompetenzbereichen stellen Sie Ihr Können unter Beweis:

Reception: Mündliche und schrifliche Informationen müssen erfasst und verarbeitet werden.

Production: Eine Situation erfordert die Erstellung eines geschriebenen Textes. Inhalt und Form müssen dem Niveau angemessen sein.

Mediation: Eine Situation erfordert die Vermittlung zwischen Englisch und Deutsch. Inhalte müssen sinngemäß in die jeweils andere Sprache übertragen werden.

Interaction: Eine berufliche Gesprächssituation muss auf Englisch gemeistert werden.

 

Auf welchen Niveaus wird die Prüfung angeboten?

Die Zertifikatsprüfung wird auf drei Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen angeboten:

 

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen   KMK-Fremdsprachenzertifikat
     
C2 Mastery    
C1 Proficiency    
B2 Vantage   KMK Niveau B2
B1 Threshold   KMK Niveau B1
A2 Waystage   KMK Niveau A2
A1 Breakthrough       

 

 

Welches Niveau ist für mich geeignet?

Diese Niveauempfehlungen haben sich in der Praxis bewährt. Lassen Sie sich von Ihrer Englischlehrkraft beraten.

Zertifikat: Niveau A2
Zielgruppe: Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule; geringe Vorkenntnisse; Wirtschaftsschule (9./10. Jahrgangsstufe)

Zertifikat: Niveau B1
Zielgruppe: Qualifizierender Abschluss der Mittelschule oder Mittlerer Schulabschluss der Mittelschule; Realschule oder Wirtschafts-schule mit Mittlerem Schulabschluss; Wirtschaftsschule (10./11. Jahrgangsstufe)

Zertifikat: Niveau B2
Zielgruppe: Sehr gute Realschüler/innen; Abiturienten/innen (FOS, Gymnasium)

 

Mittlerer Schulabschluss

Schülerinnen und Schüler, die in ihrem Abschlusszeugnis der Berufs- bzw. der Berufsfachschule einen Notendurchschnitt von 3,0 oder besser erreichen, erhalten den Mittleren Schulabschluss der Berufs- bzw. Berufsfachschule, wenn sie

  • ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und
  • Englischkenntnisse eines bestimmten

Niveaus nachweisen können.

Dieses Niveau kann durch die Note „ausreichend“ in den Abschluss- oder Jahreszeugnissen bestimmter Schularten (z. B. Mittel-, Real-, Wirtschaftsschule oder Gymnasium – siehe hierzu auch § 18 Abs. 2 BSO bzw. § 67 BFSO) nachgewiesen werden.

Ebenso werden die Englischkenntnisse durch das Bestehen des KMK-Fremdsprachenzertifikats Englisch ab Niveau B1 nachgewiesen.

www.kmk-zertifikate-bayern.de