Hauptinhalt

×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /kunden/213999_90471/webseiten/bbs/images/stories/2014_rauenthal_bbs2
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/2014_rauenthal_bbs2

Die Klasse BB2/IK2/KDM2 der Berufsfachschule war vom 14.07. bis zum 18.07.2014 auf Klassenfahrt im hessischen Rauenthal. Unterwegs waren wir mit einem unserer bbs-Busse. Als Lehrkraft fuhr Herr Jaklin mit und Frau Gerti Müller-Kuhlmay aus dem Internat begleitete uns als Betreuerin.

Montags um kurz nach 10:00 Uhr fuhren wir los, gabelten im hessischen Raunheim noch unseren Mitschüler Malik auf und einige Zeit später kamen wir auch schon im Kultur- und Tagungshaus Rauenthal an. Nach unserer Anreise und der Einrichtung unserer Zimmer grillten wir am Abend und ließen so den Montag ausklingen.

Dienstags begann der Tag mit einem Besuch im Musikkabinett in Rüdesheim. Dort wurden uns mechanisch funktionierende Schränke gezeigt, in denen Instrumente waren. Schaltete man diese Maschinen an, so spielten diese Instrumente ein bestimmtes Lied. Dies war natürlich dementsprechend laut, aber es funktionierte. Im Anschluss gingen wir ins Foltermuseum und bekamen etwas über die Foltermethoden beispielsweise während der Inquisition erzählt. Einige nachgebaute Modelle wie z. B. die Streckbank durften die Blinden sogar anfühlen. Den Dienstag ließen wir erneut mit einem schönen Grillabend ausklingen.

Am Mittwoch fuhren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Frankfurt. Unsere erste Station war das Kommunikationsmuseum, in dem wir etwas über die ersten Kommunikationsmittel wie die Nachrichtentrommel, die ersten Telefone mit Wählscheibe, den Telegrafen etc. erfahren haben. Zweiter Punkt unseres Frankfurtausfluges war die Apfelweintour. Diese bestand aus einer Stadtführung durch Frankfurt, Erzählungen der Entstehungsgeschichte Frankfurts, des Apfelweins und einem finalen Besuch einer richtigen „Ebblwoi-Kneipe“.

Am Donnerstag fuhren wir mit unserem Bus zur Lorelei. Dort war es zu unserer Enttäuschung nicht so spannend, vor allem nicht für unsere Blinden. Dafür konnten wir die Kurzweiligkeit des Tages mit Besuchen diverser Dönerläden, Eisdielen oder Metzgereien ausgleichen, in denen jeder etwas für sich zu essen kaufen konnte. Highlight unseres letzten Abends war der Auftritt einer Acapella-Band, die im Konzertsaal unserer Unterkunft aufgetreten sind.

Am Freitag fuhren wir kurz nach 09:00 Uhr wieder ins bbs zurück. Wir hatten eine schöne, abwechslungreiche Woche und haben viele interessante Dinge kennengelernt.

Christopher Werner

{gallery}2014_rauenthal_bbs2{/gallery}