Hauptinhalt

In der dunklen Zeit tut es gut zusammen zu rücken.  Aus ganz Oberfranken trafen sich Familien in der gemütlichen Stube des Schützenhauses von Neufang. Viele Kinder und Eltern freuten sich schon aufeinander und die Neuen wurden schnell in die Runde mit hinein genommen. Bei Kerzenlicht, Glühwein, Kaffee, Plätzchen und Adventskuchen gab es viel zu erzählen.

Ein Akkordeon spielte auf und aus vielen Kehlen erklang:

"Lampen aus, hier feiern viele Leute, viele Leute!
Still im Hause, Weihnachtsfeier heute, Feier heute!
Tip, tap, tip, tap, tipe, tipe, tip, tap, tip, tip, tap!
Wichtelleutchen kommen auf den Zehen, auf den Zehen!
Horchen, spähen, keiner darf sie sehen, darf sie sehen!

... keiner darf sie sehen - doch Barbara hatte im Wald Spuren der Wichtelleutchen gefunden, ein kleines Bettchen und ein kleines Schränkchen und sie erzählte uns von Himpelchen und Pimpelchen. Als der Nikolaus anklopfte, wollten alle Kinder kleine Wichtel sein und die Geschichte erzählen. Wie gut, dass er für jeden eine Wichtelmütze dabei hat.

Dann musste der Nikolaus weiterziehen und alle begleiteten ihn nach draußen. Dort wartete eine Überraschung. Die Wichtel hatten kleine Geschenke versteckt. So eine Überraschung.

Herzlichen Dank an den Fotografen Gerhard Buberl, den Musiker Karlheinz Sack und an den Nikolaus Udo Petzoldt.

 

zurück zu bbs kulmbach